Besondere Fotospots in Essen

22. Februar 2021

Besondere Fotospots in Essen

Wer ausgefallene und bunte Foto-Settings sucht, der muss für den perfekten Schnappschuss nicht unbedingt ins Fotostudio gehen. Denn in Essen gibt es viele Orte, die sich ganz hervorragend eignen für kreative Fotos. Von schräger Architektur und Treppenkunst über Lichtinstallation bis hin zu aufwendigen Wandbildern sowie coolen Graffitis. Ob Instagrammer, Hobby-Fotograf oder just for fun schnappt euch eure Kamera oder Smartphone und entdeckt einzigartige Fotospots in Essen.

Filmkulisse nahe Grillo-Theater

© offguide

Die Straße An der Reichsbank, nahe Grillo-Theater, diente schon als Kulisse in der Fernsehserie »Der letzte Bulle« und auch so mancher Architekturfotograf hat die imposante Umgebung bereits als Hintergrund für sich entdeckt. Kein Wunder – der Look hat einfach was.

An der Reichsbank, 45127 Essen

Leuchtendes Lichtspiel in der Passerelle

© offguide

In ein ganz besonderes Licht ist die Passerelle – die unterirdische Passage zwischen Willy-Brandt-Platz und den U-Bahn-Gleisabgängen im Hauptbahnhof – gestaltet. Das Prunkstück bildet ein leuchtendes Lichtspiel, das weltweit zu den größten Lichtinstallationen in U-Bahnhöfen gehört. Die schillernde Farbkombination ist perfekt für Fotos mit einem ganz besonderen Vibe. Allerdings solltet ihr bei den Lichtverhältnissen ein gute Kamera mitnehmen.

Essen Hbf, 45127 Essen

Skandinavische Architektur am Stadtgarten

© offguide

Nur ein Theater? Nicht in Essen! Hier kommen gleich fünf künstlerische Sparten zusammen! Eine davon ist das Aalto-Theater – die erste Adresse der deutschen Opern- und Ballettwelt. Der Entwurf des finnischen Architekten Alvar Aalto erinnert durch seinen asymmetrischen Grundriss, die schrägen Dachflächen und die Verkleidung mit hellem Granit an skandinavische Landschaften und fügt sich organisch in den angrenzenden Stadtpark ein. Nicht nur das Gebäude ist ein tolles Motiv, sondern auch die zahlreichen Kunstwerke und Skulpturen ringsum, wie Ganz große Geister, das Steinhaus oder die Erdmäuler.

Opernplatz 10, 45128 Essen

Leuchtender Zoo am Rüttenscheider Markt

© offguide

Das Museum Folkwang hat mit der Ausstellung »Folkwang ´87. Im Auftrag – Kunst im öffentlichen Raum« Möglichkeiten gezeigt, wie man mit Kunst gezielt öffentliche Orte gestalten kann. Einer der ausgewählten Plätze ist der Kiosk am beliebten Rüttenscheider Markt. Auf dem Dach findet ihr die Lichtinstallation von Albert Hien. Zwei große rote Buchstaben und Zickzackpfeile aus Leuchtstoffröhren bilden das Wort ZOO. Die Pfeile führen mitnichten zu einem Tierpark, sondern zu den öffentlichen Toiletten rechts und links vom Kiosk – sprich »00«. Lasst euch doch einfach mal beim nächsten Wochenmarkt Besuch oder Spaziergang ablichten.

Rüttenscheider Platz 14, 45130 Essen

Ausgefallene Fotohintergründe mit urbanem Flair

© offguide

Wer ausgefallene Fotohintergründe mit urbanem Flair sucht, wird in Essen mehr als fündig. Ihr könnt vor aufwendigen Wandbildern, sogenannten Murals beispielsweise auf der Rellinghauser Straße, Alfred-, Herkules-, Witteringstraße oder rund um den Viehofer Platz posieren. Coole Graffitis findet ihr entlang Girardet Haus, an der Villa Rü und rund um die Schützenbahn.

Rüttenscheid, Südviertel, Holsterhausen, Innenstadt

Retro-Charme in Danny’s Diner

© offguide

Danny’s Diner versetzt euch zurück in die Zeit des Rock’n Roll und dem amerikanischen Flair der 50er Jahre. Während ihr auf eure Fritten, Currywurst und Co wartet, könnt ihr im charmanten Retro-Stil inklusive Neonreklamen, Blechschilder und Jukebox super ein paar ausgefallene Schnappschüsse machen. Allerdings erst, wenn die Gastronomie ihre Türe wieder öffnen darf.

Rüttenscheider Str. 142, 45131 Essen

Uhren-Kunst am Baldeneysee

© offguide

Der Regattaturm am idyllischen Baldeneysee ist ein eigenartiges architektonisches Objekt. Auf dem Dach findet ihr das Uhren-Kunstwerk »Time«, eines der letzten, verbliebenen Zeichen des Kulturhauptstadtjahres 2010. Der Blick auf dem schrägen Stahlskelettbau, mit drei versetzt aufgebauten, rundum verglasten Etagen und Wendeltreppe bietet ein ideales Shooting-Set zu jeder Jahreszeit.

Freiherr-vom-Stein-Straße 206a, 45133 Essen

Rolltreppe Ruhr Museum

© Ruhr Museum

Mehr als nur ein tolles Motiv findet ihr auf Zollverein. Neben dem weltberühmten Doppelbock, wartet der nächste Hingucker am Eingang des Ruhr Museums auf euch: nämlich die größte frei stehende Rolltreppe Deutschlands. Die beiden Gangways des 220-Tonnen-Kolosses sind jeweils 58 Meter lang haben je 250 Stufen und leuchten ganz in Orange. Nicht weniger beeindruckend geht’s im Museum zu, denn dort sorgt ein futuristisches Treppenhaus in glühend Rot auf vier Ebenen für perfektes Shooting-Material. Aufgrund der aktuellen Situation hat das Ruhr Museum leider noch bis 7. März 2021 zu.

Gelsenkirchener Str. 181, 45309

Brückenarchitektur mit Seeblick

© Frank Vincentz

Hervorragende Brückenarchitektur und das auch noch mit Seeblick – all das hat die Eisenbahnbrücke Kupferdreh zu bieten. Da lohnt es sich, nicht nur die Aussicht zu genießen, sondern auch ein paar coole Fotos zu machen.

Prinz Friedrich Platz, 45257 Essen

Share
Kategorie:
Tag:
vorheriger Artikel