Schöne Laufstrecken in Essen

2. März 2021

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Joggen ist eine der schönsten Sportarten, um sich fit zu halten. Noch mehr Spaß macht es natürlich wenn die Laufstrecke genau so schön ist wie der Adrenalinkick. Die vielen Grünanlagen in Essen laden dazu ein, draußen Sport zu treiben und vielleicht auch unsere schöne Stadt (neu) zu entdecken. Egal ob morgens, mittags, abends, Anfänger oder Profi, alleine oder mit dem Lauf-Buddy, wir haben euch hier die schönsten Joggingstrecken zusammengestellt. Also, Laufschuhe anziehen und los!

Laufen durch den idyllischen Stadtwald

© Elke Brochhagen, Stadt Essen

Eine der beliebten Laufstrecken findet sich im Stadtwald. Neben dem Hauptweg gibt es eine Menge cooler Varianten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Am Besten startet ihr am S-Bahnhof oder am Parkplatz auf der Frankenstraße/Ägidiusstraße. Dann geht’s quer durch den idyllischen Wald, vorbei an Sportanlagen, Mondscheinwiese bis zum Restaurant Zur Kluse. Eine große Runde durch den Wald zählt etwa drei Kilometer, kann aber nach Belieben verlängert werden. Für eine gemütliche Runde, geht’s weiter runter zum Baldeneysee. Und wer ein perfektes Kraftausdauer-Workout sucht, sollte unbedingt bis zur Villa Hugel auspowern. Hier könnt ihr nicht nur den inneren Schweinehund überwinden, sondern auch den einen oder anderen Höhenmeter.

Stadtwald Essen, 45134 Essen

Königliches Joggen im Schlosspark

© Johannes Kassenberg

Das schneeweiße Schloss Borbeck: Einst bevorzugte Residenz der Essener Fürstäbtissinnen – heute für naturbegeisterte Essener eine perfekte Möglichkeit sich sportlich auszutoben. Der angrenzende, weitläufige Schlosspark überzeugt mit seinen vielen Abzweigungen und eignet sich daher für Anfänger und Profis gleichermaßen. Vorbei an dem alten Pavillon, Wirtshäusgen, Bauernhäusgen und künstlicher Ruine, kann die mindestens 10 Kilometer lange Strecke aber auch individuell verändert werden. Wer aufmerksam joggt, wird sehen dass große Teile der Anlage nicht wie üblich gemäht und aufwendig bepflanzt sind. Stattdessen haben sich weitläufige Wildwiesen entwickelt, die nicht nur besonders vielseitig und bunt blühen, sondern auch zahlreiche Schmetterlinge und Singvögel beherbergen.

Borbecker Schlosspark, Schloßstraße 101, 45355 Essen

Kleine aber feine Stadtgarten-Runde

© offguide

Ihr habt wenig Zeit und seid auf der Suche nach einer einfachen Strecke für einen entspannten Run? Der Stadtpark, gelegen zwischen dem Aalto-Theater, der Philharmonie und Rüttenscheid stellt sich als perfekter Ort für eine kurze Joggingrunde vor. Vor allem für Anfänger ist die ca 1,5 Kilometer lange Strecke optimal für den Einstieg. Im hübschen Park führen alle Wege um den See herum, vorbei an Kirschbäumen, Blumenwiesen sowie Skulpturen und Kunstwerken. Wer mag, kann hier außerdem Basketball, Tischtennis oder Boule spielen.

Stadtgarten, Brunnenstraße 21, 45128 Essen

Joggen durch Industrienatur auf Zollverein

© Jochen Tack

Das Gelände des Welterbes ist jederzeit frei zugänglich und bietet – mit dem Zollverein Park und seiner eigenwilligen Industrienatur oder der 3,5 Kilometer langen Ringpromenade – außergewöhnliche Routen zum Joggen. Hier könnt ihr durch Industriekulisse um den berühmten Doppelbock und die große Kokerei laufen und einfach abschalten. Ihr habt die kleine Runde bezwungen und wollt euch an eine große rantrauen? Kein Problem. Über die alte Güterzug-Trassen Richtung Hallo-Park, verlängert ihr eure Runde auf über 10 Kilometer. Als Belohnung gibt es Am Hallo Sportpark in Stoppenberg ein ganz besonderes Panorama des Essener Nordens zu erleben. Und wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Zollverein oder »Am Hallo« kostenlos parken. Tipp: Rund um Essens größte Rasenfläche könnt ihr hier nicht nur eine Runde drehen, sondern auch einige freistehende Fitnessgerätschaften in Gebrauch nehmen.

UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

Entspannte Laufrunde nach Feierabend im Grugapark

© Ulrich von Born

Der Klassiker unter den Joggingstrecken und bestens geeignet für einen entspannten Lauf nach Feierabend ist der Grugapark. Hier könnt ihr in schöner Natur eure Runden drehen und habt zudem die Möglichkeit, nach den offiziellen Öffnungszeiten bis 21:30 Uhr, auf gesicherten Wegen zu laufen. Ein schickes Läufersymbol Foto vom Grugaturm sowie dem Blumenhof zeichnen die Hauptstrecke aus, die täglich bei Dunkelheit beleuchtet wird. Die Länge der Strecke beträgt ca. 2,3 Kilometer. Gestartet werden kann von den Eingängen Mustergärten, Orangerie, Lührmannstraße und vom Haupteingang. Das Beste: Es fällt kein Parkeintritt an. Und allen, die lieber tagsüber laufen möchten, empfiehlt sich die Grugapark Jahreskarte.

Grugapark, Virchowstraße 167, 45147 Essen

Laufstrecke Baldeneysee

© offguide

Nur etwas für Fortgeschrittene mit guter Kondition: Die Laufstrecke um den Baldeneysee stellt mit rund 15 Kilometern eine der längsten und damit auch anspruchsvollsten Strecken in Essen dar – ein ideales Terrain für euer (Halb-)Marathontraining. Der Rundkurs überzeugt mit wundervollen Ausblicken auf den Baldeneysee und seine idyllische Landschaft. Joggend passiert ihr dabei die Stadtteile Heisingen, Bredeney, Fischlaken und Kupferdreh. Immer schön am Wasser entlang. Es lohnt sich! Den Startpunkt für das Lauftraining könnt ihr frei wählen. Optimal ist der Parkplatz am Regattaturm auf der Nordseite.

Baldeneysee, 45133 Essen

Joggen und die Natur genießen im Kruppwald

© offguide

Im kleinen Kruppwald gleich neben dem Park der Villa Hügel könnt ihr super joggen. Hier gibt es viele kleine Trails mit optimalen Bedingungen, die sich zu schönen Runden kombinieren lassen und auf denen ihr einige Höhenmeter sammeln könnt. Bei wärmeren Temperaturen sind die Bäume hier der ideale Schattenspender, während ihr im Herbst beobachten könnt, wie das Laub seine Farbe wechselt. Und wer noch einen Adrenalinkick erleben möchte, läuft weiter durch den Hügelpark bis hin zum Baldeneysee.

Kruppwald, 45133 Essen

Share
Kategorie:
Tag:
vorheriger Artikel