#UnitedWeStreamNrw – Clubkultur in Corona-Zeiten

6. Mai 2020
Lisa M. Engel © offguide

Die Corona-Krise sorgt nicht nur für leere Cafés und Restaurants, auch die Clubs sind von ihr betroffen. Alles ist geschlossen, abgesagt oder verschoben worden. Aber dann eben doch nicht alles – die Szene zeigt sich in der Not erfinderisch.

Der digitale Club

Ziel der Aktion #UnitedWeStream ist es, Musik und ein wenig Clubatmosphäre in die Wohnungen und Häuser zu bringen und dabei die Clubs, die Künstler und die Veranstalter trotz Clubsperre zu unterstützen.

Der digitale Club, der mit Unterstützung von arte nach Hause kommt. Jeden Tag mit DJ-Sets, Live-Musik und Performances aus unterschiedlichen Locations. Und Gesprächsrunden, Vorträge und Filme rund um clubkulturelle Themen soll es auch geben.

Am Donnerstag, 7. Mai um 18 Uhr ist das Kick off für #UnitedWeStreamNrw mit DJ Sets von onquiet (Goethebunker), Kay Shanghai und Max Maruo (Hotel Shanghai), P.A.C.O (JunkYard), Max Gyver (Oma Doris) und The Third Room Resident VNNN.

Nicht vergessen für den Erhalt der ruhrgebeitsweiten Clublandschaft zu spenden! Das Geld geht an die Clubs, die nicht allzu lange ohne Hilfen durchhalten werden, an die Künstler – und an den Stiftungsfond Zivile Seenotrettung.

Mehr Info

Share
Kategorie:
Tag:
vorheriger Artikel