Stay Home mit … Ramin

14. April 2020
Autor:
Gast

Heute mit Ramin vom Veranstaltungsmanagement des Delta Musik Park, Teil des Musikprojekts Amberoom und DJ. Welche Tipps er für’s Zuhause bleiben parat hat, verrät er heute hier …

Ramin
DJ (Amberoom), Hausmeister Delta Musikpark Essen
www.instagram.com/amberoommusic

Welches ist gerade dein Lieblingsbuch und warum?

In den letzten Wochen habe ich viel Zeit mit Caroline Rosales oder Sophie Passmann verbracht, um meinen weiblichen Blickwinkel zu stärken. Dann war noch einmal »Empire« von Hardt/Negri an der Reihe, weil gerade jetzt die Auseinandersetzung mit humanistischer Philosophie und unserer Erwerbsarbeitsgesellschaft im Status quo des Kapitalismus und Neoliberalismus verpflichtend sein sollte.

Jetzt beschäftige ich mich wieder mit meinem Lieblingsthema, deshalb liegt der »Liebestölpel« von Peter Wawerzinek neben meinem Bett … Lebenslieben … Familiensehnsucht … Festhalten und Verschwinden, so halt.

Welche Serie kannst du unseren Lesern empfehlen und warum?

Ich bin aktuell nicht auf Stand, weil mich diese Berieselung seit einiger Zeit nervös macht. Von daher habe ich nur Old School Tipps und da sind meine Favoriten »Die Sopranos«, »Entourage« und natürlich die »Simpsons«. An den Sopranos mag ich das Genre (Mafia & Gangster) und die intelligente und witzige Verknüpfung zu every day problems, bei Entourage neben Ari Gold das infantil versponnene Buddytum und zu den Simpsons habe ich keinen Kommentar.

Was sind deine Lieblingsspiele und warum?

Mit meiner Tochter und ihrem Freund spiele ich »Monopoly« in der Simpsons Version. Das ist zwar manchmal sehr langwierig und das Gepiepe des Kartenlesesystems nervt (man spielt ohne »Bargeld«), kann aber, wenn es nicht in Streit endet, sehr amüsant und lehrreich sein.

Welchen Podcast hörst du aktuell und warum?

Podcasts höre ich leider kaum bzw. nur kurz, weil die Stimmen immer so nett und angenehm sind, dass ich recht schnell einschlafe. Aber natürlich würde ich gerne Charlotte und Martin, Sophie Passman, Sarah Desai, Moritz Neumeier oder Christoph Amend stundenlang zuhören.

Welche Musik läuft gerade bei dir rauf und runter und warum?

Aktuell der »Dixon presents Transmoderna« Mix mit »Aaaron«, »Aera« oder »Echonomist«. Es fasziniert mich nach wie vor, wie die Aneinanderreihung von Tracks eine sehr eigene und dichte Atmosphäre erzeugen und als eigene Sprache fungieren kann.

Ansonsten viel »Loyle Carner« und »Summer Sons«, weil ich diesen relaxten, jazzigen HipHop sehr mag, »Jacob Collier«, weil ich den einfach unfassbar virtuos und begnadet finde, viel von Keinemusik (&Me, Adam Port, Rampa), sehr warmes, reduziertes und hypnotisches elektronisches Zeugs und alles von Manuel Tur und Adrian Hoffmann alias »Clavis« und meinen Amberoom Partner.

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Verrate uns doch dein Lieblingsrezept!

Ich bin sooo faul was kochen betrifft, daß ich manchmal noch nicht mal eine TK Pizza in den Ofen schiebe. Insofern prima, daß zumindest meine Lieblingsrestaurants wie »My Dad Made«, »Habibiz« oder »Zodiac« einen Abholservice eingerichtet haben. So bekomm’ ich was zu essen und unterstütze gleichzeitig weiterhin unsere hervorragende lokale Gastronomie.

Sonstige Tipps?

Achtet auf euch und seid nett zueinander. Atmet mal tief ein und aus und überlegt, wie ihr das, was ihr wirklich sein und tun wollt, erreichen könnt. Befreit euch von sinnlosen Ketten …

Ich sehne den Tag herbei, an dem wir uns alle gesund, fröhlich und unbeschwert an unseren Lieblingsorten wieder in den Arm nehmen dürfen.

Vielen Dank!

Foto: Ramin @ mert_studio

Share
Kategorie:
vorheriger Artikel