von FSM am 29.10.2016 in Service

Am 24. November 2016 bietet die International School Ruhr einen Tag der offenen Tür an, bei dem die Schüler und nicht die Lehrer vor Ort zeigen, wie ihr Alltag aussieht.

Wer in geschichtlichen Dimensionen denkt, wird kaum umhin kommen, die letzten 50 Jahre als die spannendsten und aufregendsten in der Menschheitsgeschichte zu begreifen. Während sog. Universalgelehrte wie Humboldt vor 200 Jahren große Teile der Sozial- und Naturwissenschaft noch beherrschten, hat sich das Wissen in den letzten 50 Jahren geradezu explosionsartig vermehrt. Keiner kann heute alles wissen. Umso wichtiger ist es von klein auf, ein möglichst gutes Fundament bei dem Thema Bildung zu besitzen.

Digitale Medien, kulturelles Einfühlungsvermögen und ein großes Repertoire an Sprachen spielen in der globalen Welt, die immer mehr auch zum globalen Dorf wird, eine größere Rolle. Vor allem private und international ausgerichtete Schulen haben diese Entwicklung lange vor anderen Bildungsträgern erkannt. 

Diesen Ansatz einer Weltoffenheit und Internationalität verfolgt auch die International School Ruhr. Mit Sitz im Essener Moltkeviertel hat die International School Ruhr den Anspruch junge Menschen optimal auf die Anforderungen einer modernen Welt vorzubereiten. Durch die Gestaltung des Unterrichts in sehr kleinen Klassen, die von international ausgebildeten Lehrern, betreut werden, haben die Lehrer die Möglichkeit sowohl auf die Anforderungen als auch auf die Fähigkeit jedes einzelnen Schülers einzugehen, was nicht nur die Wissensvermittlung fördert, sondern vor allem das Wichtigste, was jungen Menschen in einer Schule empfinden können: den Spaß am Lernen.

Architektonisch zeigt sich der alternative Ansatz auch an der Gestaltung der Klassenräume: So erinnern diese eher an Wohnzimmer mit runden Tischen als an klassische Klassenzimmer mit starren Sitzreihen. Auch die Ausstattung mit Lernmitteln, wie Bücher, Rechnern und Online-Bibliothek vervollständigt das Bild, dass alle notwendigen Mittel zum Lernen bereitgestellt werden. Dass eine enge und familiäre Stimmung zwischen den Lehrern und Schüler als wichtig angesehen wird, zeigt nicht zuletzt das Lehrer-Schüler-Verhältnis von 1 zu 12. Das Bildungsideal eines ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatzes zeigt sich insbesondere in den vielen außerschulischen Projekten, die von der International School Ruhr angeboten werden. Vor allem Eltern wissen dieses große Angebot für ihre Kinder sehr zu schätzen. Entfällt doch so ein Großteil vom Aufwand die Kinder von einem Ort zum anderen zu transportieren. Neben einer Musik AG, bei der das Spielen von Instrumenten wie Klavier, Trompete, Violine eingeübt werden kann, gibt es AGs für Theater, Tanz (Creative Dance, Capoeira & Ballett), Schach, Mathe und Sprachen (Arabisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch), sogar Meditation & Yoga werden in Form von Aktionsgemeinschaften angeboten. 

Die International School Ruhr betreibt alle drei Schulformen (Kindergarten, Grundschule sowie Gymnasium), die in getrennten Gebäuden stattfinden, mit der Perspektive einen zertifizierten internationalen Abschluss zu erwerben, der die Tür öffnet, weltweit studieren zu können. Die Fähigkeit sich weltweit zuhause zu fühlen, andere Menschen zu verstehen, erfolgreich zu kommunizieren und ein reiches Leben nicht nur im kommerziellen Sinne zu führen ist schließlich das Ziel einer guten Bildung. Da nicht alle Aspekte in einem Text verfasst werden können, bietet die International School Ruhr einen Tag der offenen Tür am 24. November 2016 an, bei dem die Schüler und nicht die Lehrer vor Ort zeigen, wie ihr Alltag aussieht. Der Tag der offenen Tür findet im Gymnasium der International School Ruhr am Moltkeplatz 1 statt.

Apropos etwa 5.700 Privatschulen gibt es mittlerweile in Deutschland, mit Zuwachsraten von rund fünf Prozent in den letzten drei Jahren. Nach einer Umfrage würde sogar jeder Dritte sein Kind gern auf eine Privatschule schicken. Ein Besuch lohnt also in jedem Fall. 

International School Ruhr Moltkeplatz 1 & 61, 45138 Essen

24.11.2016, 08:45 - 10:15 und 13:45 - 15:15 Uhr - Tag der offenen Tür