Ausstellung: Josef Albers. Interaction, Villa Hügel Essen

Halbzeit: Homage to the Square

Von RED in Service am 27.08.2018

»Josef Albers. Interaction« – seit 30 Jahren die erste große Werkschau des in Bottrop geborenen Künstlers – geht in die zweite Halbzeit und ist jetzt noch knapp fünf Wochen zu sehen.

Bild 1 von
Fotos: © Kulturstiftung Ruhr, Essen

Halbzeit: Die große Josef Albers-Ausstellung ist noch bis zum 7. Oktober 2018 in der Essener Villa Hügel zu sehen

»Josef Albers. Interaction« – seit 30 Jahren die erste große Werkschau des in Bottrop geborenen Künstlers – geht in die zweite Halbzeit und ist jetzt noch knapp fünf Wochen zu sehen. In der Villa Hügel, dem einstigen Wohnhaus der Industriellenfamilie Krupp, werden 170 Arbeiten – der Hauptteil davon aus bedeutenden amerikanischen Sammlungen und dem Josef Albers Museum gezeigt. Malerei, Druckgrafik, Möbel, Gebrauchsgegenstände, Arbeiten in Glas, Fotografie und präkolumbische Skulpturen aus der Sammlung des Ehepaares Albers werden in ihrer Wechselwirkung präsentiert.

Mit den Arbeiten von Josef Albers trifft hier strenge Form auf üppige Architektur, so entstehen ein überraschender Kontrast und eine ganz besondere Atmosphäre. Der große Saal, in dem ein Dutzend der großformatigen Quadrate zu sehen sind, ist ein seltenes Seh-Erlebnis.

Die Schau beginnt mit Albers’ Zeit am Bauhaus und schlägt einen Bogen zu den amerikanischen Jahren: zur Begegnung mit der Landschaft und Kultur Mexikos und der Serie »Homage to the Square«. Die große Galerie in der Villa Hügel ist ganz dieser Werkreihe gewidmet. Beleuchtet wird außerdem die geistig-spirituelle Dimension seiner Arbeit und seine Wirkung auf die amerikanische Kunst der 1960er Jahre, die sogenannte Minimal Art.

Überaus begeistert zeigte sich Nicholas Fox Weber, Direktor der Josef and Anni Albers Foundation, Connecticut: »Josef Albers. Interaction, die retrospektive Ausstellung, die Heinz Liesbrock in der Villa Hügel, in einem üppigen Park am Rande der Stadt Essen eingerichtet hat, ist die schönste Ausstellung von Josefs Werk, die ich je gesehen habe«.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Kulturstiftung Ruhr Essen mit dem Josef Albers Museum Quadrat Bottrop. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens ermöglicht die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung die Schau.

Führungen können telefonisch unter 0201 61629 17 oder per Mail an: info@villahuegel.de gebucht werden. Details unter: josefalbers.villahuegel.de/besuch


 





Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Säen, Ernten, Essen

Im Mittelpunkt der drei Aktionstage steht die urbane Nahrungsmittelproduktion. Die Auftaktveranstaltung findet am Sonntag, den 14. Mai statt und lädt zum Erlebnis mit allen Sinnen ein.

weiterlesen

Winterzauber auf Zollverein

Bereits zum 16. Mal verwandelt sich in diesem Winter das Wasserbecken im ehemaligen Druckmaschinengleis auf der Kokerei Zollverein in die 150 Meter lange ZOLLVEREIN® Eisbahn.

weiterlesen

Valentinstag

Wo kommt die Tradition der Verliebten eigentlich her? Nur die wenigsten wissen, dass der Valentinstag auf einen rebellischen Bischof zurückgeht und eigentlich am 15. Februar gefeiert werden müsste.

weiterlesen