100 Jahre VHS Essen

100 Jahre VHS Essen – Statements der Stadt

Von RED in Service am 26.12.2018

Richard Röhrhoff Geschäftsführer der EMG – Essen Marketing, GmbH

»Herzlichen Glückwunsch zum runden Geburtstag, liebe VHS. Ich finde es klasse, dass du seit 100 Jahren in Essen mit dazu beiträgst, dass wir uns ein Leben lang weiterbilden können. Mit dem Burgplatz hast du auch den Ort gefunden, wo du hingehörst: Ins Herz der Stadt.«  

Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck Bistum Essen, Foto: Nicole Cronauge - Bistum Essen

»›Lernend‹ ist ein Schlüsselbegriff im Zukunftsbild des Bistums Essen. Nur als Lernende kann die Kirche Entwicklungen begreifen, Veränderungen anstoßen und Menschen begleiten. Hier verbinden sich Ziele und Anliegen der Kirche und der Volkshochschule. Schön, dass wir Nachbarn sind. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!« 

Ben Van Cauwenberg, Intendant Aalto Ballett Essen, Foto: Cauwenbergh: Saad Hamza


»Ich bewundere das vielfältige und umfangreiche Programm. Allein die Bandbreite der Tanzkurse ist riesig, vom klassischen Ballett bis zum Modern Dance. Schön, dass es so etwas gibt. Ich wünsche der VHS auch in Zukunft viele interessierte Menschen, die das Angebot wahrnehmen!« 

Prof. Dr. Andreas Jacob, Rektor der Folkwang Universität der Künste


»Das Anliegen von Karl Ernst Osthaus, Einrichtungen wie Museen und Kunst(hoch)schulen als Volksbildungsstätten mit einem besonderen gesellschaftlichen Auftrag zu verstehen, wirkt bis heute nach – die Folkwang Universität der Künste und die Volkshochschule haben hierin einen gemeinsamen Referenzpunkt.« 

Anne Schlüter, Professorin für Weiterbildung an der Universität Duisburg-Essen


»Die UDE gratuliert! Die Essener VHS als zentraler Ort für Bildung und Kultur hat es wie keine andere in NRW verstanden, gesellschaftliche Strömungen aufzunehmen und zu transportieren. Ihr breites Leistungsspektrum ist für Kulturbeflissene genauso relevant wie für diejenigen, die sich für die Grundbildung interessieren.« 

Mike Bomheuer, Direktor des GOP Varieté-Theaters Essen


»100 Jahre – das verdient einen kräftigen Applaus. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr, dass die VHS seit 100 Jahren im kommunalen Kulturleben fest verankert ist. Sie bietet allen Menschen, denen Bildung und Aktivität im Leben wichtig sind, große Chancen. Das verdient unsere allerhöchste Anerkennung und außerordentlichen Dank. Wir wünschen der traditionsreichen Einrichtung viele weitere erfolgreiche Jahre!«

Hein Mulders Intendant Aalto-Musiktheater, Essener Philharmoniker und Philharmonie Essen, Foto: Volker Wiciok


»Die VHS bietet eine gute Möglichkeit, sich etwa mit kulturellen Themen näher auseinanderzusetzen. Auch das Aalto-Theater ist mit einem Kurs vertreten, der Einblicke in die Entstehung verschiedener Opern- und Ballettinszenierungen gibt. Zum 100. Geburtstag gratuliere ich ganz herzlich!« 

Klaus-Peter Böttger, Direktor Stadtbibliothek Essen


»Volkshochschule und Bibliothek – beide Bildungsorte, Zentren des öffentlichen Lebens einer Stadt, Bildungsprozesse gestaltend, den stetigen gesellschaftlichen Wandel per se und den ihrer Besucher nachvollziehend – wohnortnah, breitgefächert, bedarfsgerecht: herzlichen Glückwunsch lieber Partner zum 100.«

Christian Tombeil, Intendant Grillo-Theater


»Das große Kursangebot macht deutlich, dass Bildung für viele Menschen nicht nur eine lästige Pflicht ist, sondern auch eine anregende Freizeitgestaltung sein kann. Gerne gratuliere ich der VHS zu diesem besonderen Jubiläum!«

Peter Gorschlüter, Direktor Museum Folkwang, Foto: Museum Folkwang


»Als Anfang des 20. Jahrhunderts der Museumsgründer Karl Ernst Osthaus die Einheit aller Künste und aller künstlerischen Erziehung ausrief, kam dies einem Aufbruch gleich, der zur Gründung im Geiste verwandter Kultur- und Bildungseinrichtungen führte. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Volkshochschule /auf eine Geschichte der Aufbrüche zurückzublicken und/ ihr 100jähriges Bestehen zu feiern.« 

Hans Schippmann Vorsitzender, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e.V.


»Der Historische Verein Essen wünscht der Volkshochschule Essen zum Hundertjährigen weiterhin viel Erfolg, aber auch den Mut und den Elan, weitere Aufbrüche in den nächsten 100 Jahren zu wagen. Deshalb haben wir, die Organisatoren vom Historischen Verein, unsere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2019 der VHS und ihren ›Aufbrüchen‹ gewidmet. Nur wer Mut zu neuen Ufern hat, dem gelingt die Zukunft.«

›› Hier geht's zum Interview mit GrafikStudio HÜGEMO

 



Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Spring was du kannst!

Auf über 3.400 Quadratmetern laden weitläufige Trampolinanlagen und zahlreiche Action-Features zum Springen, Spaß haben und Austoben ein.

weiterlesen

Interview mit Frank Müller

Was als kleines Projekt mit Ehrenamtlichen begonnen wurde, ist mittlerweile zu einer festen Größe in der Soziallandschaft unserer Stadt herangewachsen.

weiterlesen

Säen, Ernten, Essen

Die Veranstaltungsreihe startet im Frühjahr, Sommer und Herbst und stellt jeweils die lokale Produktion von Lebensmitteln in der Stadt Essen vor.

weiterlesen