Mit Inga Mauer, Sandilé und VNNN

Telekom Electronic Beats Clubnight Essen

Von CM in Entertainment am 30.01.2018

Die Telekom Electronic Beats Clubnight Essen geht in die zweite Runde, diesmal sind unter anderem Inga Mauer, Sandilé, FJAAK und VNNN dabei.

Die Telekom Electronic Beats Clubnight Essen geht in die zweite Runde, diesmal sind unter anderem Helena Hauff, Inga Mauer, Sandilé und VNNN dabei.

Mit Acts wie Roman Flügel haben die Macher der Telekom Electronic Beats Clubnight bereits im vergangenen Jahr bewiesen, dass sie ein besonderes Gespür für angesagte Acts und die dazugehörige Locations haben. Die Electronic Beats Clubnight Essen wurde 2017 im Goethebunker gefeiert, der das Nachtleben der Stadt nachhaltig geprägt hat und für Authentizität der lokalen Szene steht.

In 18 Jahren Telekom Electronic Beats wurde er oft erlebt: der Moment, wenn die Bassdrum kickt und die Masse im Club zum tanzenden Kollektiv verschmilzt. Um diese verbindende Kraft von Musik frei zu setzen, bringen die Telekom Electronic Beats Clubnights herausragende KünstlerInnen, welche die Gegenwart der elektronischen Szene prägen, und ein offenes Publikum in den spannendsten Clubs Deutschlands zusammen. Neben bereits bespielten Essener Venues wie dem Goethebunker, steht jetzt auch The Third Room bzw. der Studio Club an der Schützenbahn auf der Liste für 2018. Mit Helena Hauff, Inga Mauer, Sandilé und T3R-Gastgeber VNNN hat man hier ein amtliches Line-Up beisammen.

Telekom Electronic Beats Clubnight 
17.02.2018 - Studio Club Essen

Das sind nun die ersten Termine: 
03. Februar
Klub Neu in Dresden
mit Dominik Eulberg, David Jach

17. Februar
Studio Club in Essen
mit Inga Mauer,  FJAAK, Sandilé, VNNN

17. Februar
PAL in Hamburg
mit Mr. G - live, Jasper James, Marc Schneider, Faerber, Fadi Mohem, Nute

23. Februar
White Noise in Stuttgart
mit Hodge, Philipp Reik

24. Februar
069 United am Institut für Zukunft in Leipzig
mit Orson Wells, Ata, Cloak, Bodin & Jacob, Toni Moralez, LUZ1E, DJ Lil N, Perm & n.akin, Neele

16. März
Lobster Theremin Label Night im Gewölbe in Köln
mit Asquith, Nthng, Bas Grossfeld, Shumi



 



Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Piep-Show mit deftigem Humor

Sie ist laut, kennt keine Geschmacksgrenzen und ist manchmal obszön. Carolin Kebekus gewinnt ihre Zuschauer trotzdem für sich. Am 9. Dezember kommt sie in die Grugahalle Essen.

weiterlesen

Ein grünes Wunder

Neben Radwegen und Wanderpfaden, die von einem Highlight zur nächsten Sehenswürdigkeit führen, bieten Aussichtspunkte einen Weitblick auf die badegeeignete Ruhr und den Baldeneysee.

weiterlesen

Grugapark-Fest 2017

New York hat den Central Park, London den Hyde Park und die Metropole Ruhr – richtig, den Grugapark! Bei jeder Umfrage unter Freunden, mit der Frage, wo man und frau sich am liebsten im Sommer aufhält

weiterlesen