Medienkunstmesse & Foto-Special

Von SSO in Entertainment am 28.04.2016

Zum zehnten Mal präsentiert die Medienkunstmesse der C.A.R. mit nationalen wie internationalen Arbeiten und Kunstprojekten die aktuellen Positionen jenseits der klassischen Kunstsparten.

Zum zehnten Mal präsentiert die Medienkunstmesse der C.A.R. mit nationalen wie internationalen Arbeiten und Kunstprojekten die aktuellen Positionen jenseits der klassischen Kunstsparten. Im architektonisch beeindruckenden SANAA-Gebäude sind vom 3. bis zum 5. Juni 2016 Arbeiten aus den Bereichen Video, Installation, Performance-, Klang- und Lichtkunst zu sehen. Im Rahmen der kuratierten Ausstellung und innovativen Verkaufsmesse bildet der Bereich Fotografie zum vierten Mal einen Schwerpunkt.

Um Medienkunst einen eigenen Rahmen der Präsentation zu ermöglichen, stellt die C.A.R. jährlich im Sommer als erste Medienkunstmesse Deutschlands die spannendsten Arbeiten und Kunstprojekte mit einem eigenen Veranstaltungsformat vor. Innovative Galerien für zeitgenössische Medienkunst und Fotografie, Kunstprojekte, Kunsthochschulen und ausgewählte C.A.R. Talente nehmen teil.

Zum Beispiel das Künstlerinnenduo Kitti & Joy aus München und ihr erstes Filmprojekt »DRVLP – Digital Repevision Legacy Project«, eine experimentelle und improvisierte Scripted Reality Doku, die an unterschiedlichen Schauplätzen unserer Konsumwelt spielt, darunter Bioläden, Fitnessstudios, Schnellrestaurants.

Der Länderschwerpunkt mit zeitgenössischer Kunst aus Rumänien wird aufgrund des großen Erfolges auch in diesem Jahr fortgesetzt und erweitert. Zum ersten Mal wird der »International C.A.R. art award for Romanian artists« vergeben an Ciprian Ciuclea und das multimediale Projekt »Distortion«.

Galerie Directors Lounge, Film-und Medienkunst-Plattform aus Berlin, zeigt ein exquisites Video-Programm in der C.A.R. Video-Lounge sowie andere aktuelle Arbeiten.

Neben den Länderschwerpunkten sind zahlreiche Sonderausstellungen zu sehen. Bereits zum dritten Mal ist auch das CAMP der C.A.R. mit einem innovativen Marktforum für die Kreativwirtschaft vertreten. Dazu bietet der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit »folkwang *inside« wieder exklusive Einblicke in seine Arbeit. 

03. bis 05.06.2016 - Welterbe Zollverein



Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Truck Tracks Ruhr #7

Die Truck Tracks Ruhr steuern die letzte Station ihrer Reise durch die Metropole Ruhr an. Am 15. März startet der gläserne Lastwagen von Rimini Protokoll und Urbane Künste Ruhr sein Abschiedstour-Prog

weiterlesen

Grugapark-Fest 2017

New York hat den Central Park, London den Hyde Park und die Metropole Ruhr – richtig, den Grugapark! Bei jeder Umfrage unter Freunden, mit der Frage, wo man und frau sich am liebsten im Sommer aufhält

weiterlesen

Smag Sundance Family & Friends

Im Anschluss an das erfolgreiche Smag Sundance Open Air Festival 2017 wollen die Veranstalter die Wartezeit auf 2018 verkürzen und laden am 2. Oktober (Vorfeiertag) erstmals zu einer großen Party auf

weiterlesen