ExtraSchicht 2018

Die Nacht der Industriekultur

Von LME in Entertainment am 29.05.2018

Bereits zum 18. Mal setzt die ExtraSchicht am 30. Juni 2018 ehemalige Industrieanlagen neu in Szene. So werden Werks- und Zechengelände zu Schauplätzen für Theater, Tanz, Comedy, Musik, Literatur und Feuerwerk.

ExtraSchicht Die Nacht der Industriekultur 50 Spielorte - 2.000 Künstler - 1 Ticket Fotos: Ruhr Tourismus GmbH

Die Nacht der Industriekultur

Jede ExtraSchicht ist einmalig und unverwechselbar. Sie lässt sich nicht in Schubladen stecken. Am 30. Juni 2018 geht die ExtraSchicht von 18 bis 2 Uhr in ihre 18. Auflage. Mit bewährtem Konzept, aber stets einzigartigem Ergebnis - schließlich ist keine ExtraSchicht wie die andere. Dafür sorgen neben rund 2.000 Künstlern vor allem die stillen Protagonisten der Nacht der Industriekultur: die außergewöhnlichsten Spielorte der Metropole Ruhr. Ehemalige Zechen, Werksgelände, Denkmäler, Parks und Museen. Dieses Jahr liegt ein besonderer thematischer Schwerpunkt auf der Beendigung des deutschen Steinkohlebergbaus.

50 Spielorte - 2.000 Künstler - 1 Ticket

Alles in allem sorgen rund 2.000 Künstler dafür, dass acht Stunden lang die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Mehr noch: Die ExtraSchicht führt die Besucher nicht nur in die Vergangenheit des Reviers, sondern – in Lesungen, Konzerten, Aufführungen und Ausstellungen – zugleich nach Afrika, Amerika, Irland, Schottland oder Italien. Eine Schicht lang vereint ein außergewöhnliches Programm Tauchtonne und Panoramaterrasse, Alleinunterhalter und Rudelsänger, Taubenzucht und gesprengtes Gemüse, Sandmalerei und Schaugießen. ExtraSchichtler erfahren die Nacht dabei mit allen Sinnen und vollem Körpereinsatz. Bei Upcycling-Workshops oder am Schmiedehammer. Als Altertumsforscher oder beim Kegeln. Beim Comiczeichnen oder am Surfsimulator. 

Von Poetry Slam in der Lohnhalle bis zum Klavierkonzert im Stahlwerk, vom Bergmannschor in der ehemaligen Schwimmhalle bis zur Luftakrobatik am Hochofen – die Nacht der Nächte bietet Knalleffekte und Kleinode. Dabei sind unter anderem Lokalmatador Stoppok, Kabarett-Legende Fritz Eckenga, WM-Koch Rainer Schorer, das Klavier-Festival Ruhr, Mord am Hellweg, der !SING-Day of Song, die Bochumer Symphoniker, das Improtheater Emscherblut, das Moerser Schlosstheater, der Revue Palast Ruhr, die Physikanten, Alpcologne, die Firedancer und DJ Moguai. Licht ins Dunkel der Nacht bringen in diesem Jahr unter anderem Lichtwechsel.Ruhr, der Illuminist, Christof Schläger und Lunatx oder die Gearmonkeys. Für magische Gänsehautmomente sorgen an vielen Orten imposante Laserinstallationen und Gebäudeilluminationen.

Rollende Spielorte

Die rollenden Spielorte der ExtraSchicht dürfen 2018 natürlich auch nicht fehlen. So versprechen die ExtraFahrten ganz besondere Kulturerlebnisse: Der 68erExpress und der CoalExpress sind randvoll mit Musik gefüllt, während im ComedyExpress Stimmenimitator Christian Schiffer und die Comedians Lisa Feller und Heinz Gröning zum Lachen in den Untergrund bitten. 

Hommage an den Bergbau

Traditionell lässt die Nacht der Industriekultur dabei auch jene zu Wort kommen, die Hüttenwerke, Zechen, Werksgelände und Kokereien kennen wie ihre Westentasche: Bergleute, Koker, Stahlarbeiter nehmen die Besucher mit hinein in Stollen oder Keller, hinauf auf Hochöfen, Dächer und Fördergerüste. Und dort wird geklotzt und nicht gekleckert: In riesigen Videoprojektionen erzählen Steiger, Schichtführer und Fördermaschinisten von ihren Leidenschaften, Bergmannschöre wuseln emsig singend durch die Hallen und eine virtuelle Reise lädt in ein bergmännisches Stollenmundloch ein. 

Tickets sind erhältlich an allen DB-Fahrkartenautomaten im VRR/VRL Gebiet und an vielen Vorverkaufsstellen in der Metropole Ruhr, wie bei der EMG-Touristikzentrale.

30.06.2018 - Metropole Ruhr
Weitere Infos: extraschicht.de






Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Banda Senderos in der Weststadthalle

Die neun Musiker der »Banda Senderos« melden sich gemeinsam mit Freunden wie Nelson Müller und einer neuen Live-Show auf der Bühne zurück.

weiterlesen

Industriegeschichte entdecken

Der Oktober hält zwei Highlights für Nachtschwärmer bereit: Die Führung »Vollmond auf Zollverein« findet am 7. Oktober um 20 Uhr statt und zeigt die Welterbestätte mitsamt der Umgebung in einer besond

weiterlesen

Der Mai im Südrock

Alternative ist Rock minus Mainstream und was früher Alternative war ist heute Mainstream oder umgekehrt? Wie auch immer, diesen Monat lädt das Südrock zur Alternative Rock Night mit gleich zwei Bands

weiterlesen