Botticelli Baby in der Zeche Carl

Botticelli Baby

Von LME in Entertainment am 29.08.2018

Jazz kann auch Party-Musik sein: Die sieben Musiker von Botticelli Baby haben sich gesucht und gefunden. Am Freitag, den 28. September schaut die Band in der Zeche Carl vorbei.

Jazz kann auch Party-Musik sein: Die sieben Musiker von »Botticelli Baby« haben sich gesucht und gefunden und spielen seit einigen Jahren zusammen. Die Band begeistert mit aktuellen Kompositionen sowie Anleihen beim Hot und Gypsy-Jazz der frühen 30er Jahre. Dabei treffen eingängige Melodien auf authentisch handgemachte Musik und sorgen für Partylaune im tanzenden Publikum.

Vor drei Jahren kam ihr Debüt »Botticelli Baby« heraus, in diesem Monat folgt der Nachfolger »Junk«. Das, was »Botticelli Baby« spielen, ist jedoch alles andere als Müll. Sie bringen ihr Publikum mit auf den Punkt gespielten Nummern zum Ausrasten. 

Mittelpunkt der Band ist Bassist Marlon Bösherz, der nicht nur Kontrabass spielt, sondern auch Sänger dieses Ensembles ist, das alles auf die Karte »handgemacht« setzt. Am Freitag, den 28. September schauen »Botticelli Baby« in der Zeche Carl vorbei. Foto: Nicole Kempa

28.09.2018 - Zeche Carl
Weitere Infos: botticellibaby.de






Ähnliche Artikel in dieser Kategorie

Der Mai im Südrock

Alternative ist Rock minus Mainstream und was früher Alternative war ist heute Mainstream oder umgekehrt? Wie auch immer, diesen Monat lädt das Südrock zur Alternative Rock Night mit gleich zwei Bands

weiterlesen

Nachtmusik mit Frieder Nagel

Bei der vierten Ausgabe der Spielzeit treffen samtweiche Holzbläser auf elektronische Sounds.

weiterlesen

Festival am Hochofen

Im Landschaftspark Duisburg-Nord treffen sich Tom Odell, Milky Chance, Amanda Palmer & Edward Ka-Spel und über 30 weitere Bands.

weiterlesen