Kultur-Events im Oktober in Essen

2. Oktober 2020

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und dennoch besteht kein Grund für Trübsal! Denn auch die dritte Jahreszeit hat ihre Vorzüge. Ein goldener Herbst verspricht schließlich auch etwas für’s Auge. Nicht nur die Blätter der Bäume erscheinen in außergewöhnlichen Farben, sondern auch das Kulturleben unser schönen Stadt. Festivals, Schauspiel, Ausstellungen und Kultur – der Oktober hält einiges für euch bereit. Deswegen haben wir für euch eine feine Auswahl kultureller Events für Oktober ausgesucht.

Die Magie des Lichts beim Essen Light Festival entdecken

Zauber des Lichts by Richard Röhrhoff © Lucky Luxem

Beim Essen Light Festival 2020 ist nicht nur vieles neu, sondern auch ein bisschen anders – denn erstmalig wird es auf Anfang Oktober vorgezogen und findet mit neuer Streckenführung statt. In diesem Jahr wird Essen von Freitag, 2. bis Sonntag 11. Oktober nun schon zum 5. Mal strahlen! Jedes Jahr können die spektakulären Kreationen des Light Festival Teams sowie internationaler Künstler bestaunt werden. Sie setzen die Innenstadt mit Lichtinstallationen, Video-Mappings und Inszenierungen außergewöhnlich in Szene. Spielzeit ist jeweils mit Einbruch der Dunkelheit. Mehr Info gibt es hier.

Künstlerlesen im Café Livres

© Café Livres

Was lesen die Künstler aus dem Aalto-Theater in ihrer Freizeit? Ob Bühnenbildner, Inspizient, Sänger oder der Intendant – sie alle werden ihr Lieblingsbuch mitbringen und euch mitnehmen auf eine persönliche Lese-Reise ins Café Livres im Südviertel. An jedem ersten Dienstag im Monat wird dann jeweils ein anderes Gesicht aus dem Essener Opernhaus zu Gast sein. Am 6. Oktober liest Aalto-Souffleur Wolfgang Tacke ein Werk aus seinem heimischen Bücherregal. Coronabedingt wird der Literatur-Abend auf eine Stunde verkürzt und das Team vom Café Livres bittet euch, im Vorfeld telefonisch unter 0201 64936774 einen Tisch zu reservieren.

06.10.2020 | 19:30 Uhr | Café Livres | Moltkestraße 2A, 45128 Essen | Eintritt frei

lit.RUHR holt Literatur-Stars ins Ruhrgebiet

© Frank Vinken

Das internationale Literaturfestival lit.RUHR wird vom 6. bis zum 11. Oktober mit 62 Veranstaltungen an den drei Spielorten, Zeche Zollverein, Lichtburg und Schauspielhaus Bochum stattfinden. An sechs Festivaltagen erwarten euch klassische Lesungen, literarische Themenabende und interessante Begegnungen. Bei der Eröffnungsgala am 7. Oktober in der Lichtburg begegnen sich wie jedes Jahr Literatur und Musik: Zu Gast sind Musikerin und Schauspielerin Meret Becker und der Musiker und Autor Thees Uhlmann.

07.10. – 11.10.2020 | Zeche Zollverein, Lichtburg, Schauspielhaus Bochum

Premieren im Schauspiel Essen

© Elke Brochhagen, Stadt Essen

Das Schauspiel Essen feiert zwei Premieren im Oktober. Wohin Erwartungen und Enttäuschungen führen können, wird deutlich bei »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« von Edward Albees ab 9. Oktober im Grillo-Theater. Ab 10. Oktober erwartet euch in der Casa »Gift. Eine Ehegeschichte« von Lot Vekemans: ein spannungsvolles und anrührendes Zwei-Personen-Stück über die Suche nach dem persönlichen Glück.

Ab 09.10.2020 | Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen

Volles Programm für junge Kinofans bei den Kinderfilmtagen

Die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet flimmern bis 11. Oktober über die Leinwände in Essen, Mülheim und Oberhausen. Noch eineinhalb Wochen können junge Filmliebhaber die besten Kinderfilme des letzten Jahres an fünf verschiedenen Spielorten ansehen. Kleine (und große) Kinofans erwarten aktuelle Filme, aber auch viele »Klassiker«. Das Gruppen-Ticket lohnt sich: Für nur 2 Euro pro Person könnt ihr das Filmfestival und einen dazu gehörigen Film besuchen.

Bis 11.10.2020 | Essen, Mülheim und Oberhausen

Kulinarische Rundreise für Food Lovers auf Zollverein

© Unsplash

Am dritten Oktober-Wochenende bietet der »Food Lovers Street Food Markt« eine Vielfalt kulinarischer Highlights aus aller Welt und ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Music-Acts und vielem mehr auf Zeche Zollverein. Hier trifft Entdeckerfreude auf kulinarische Vielfalt. Gekocht wird ausschließlich an modernen Food Trucks, Zelten oder in mobilen Küchen. Die Profi- und Hobbyköche der über 25 gastronomischen Stationen präsentieren das ganze kulinarische Spektrum: Von klassischen Burgern, jamaikanischem Jerk Chicken, persischen Safran Spießen, mexikanischen Touareg Wraps über vegetarische/vegane Speisen bis zu süßen Churros, ist für Jeden was dabei. Los geht es am Freitagabend ab 17 Uhr.

16.10. – 18.10.2020 | Zeche Zollverein | Eintritt frei

Aus der Messehalle ins Netz: »Spiel« wird zur Spiel.digital

© SPIEL.digital

Die Internationalen Spieltage in der Messe Essen, die alljährlich rund 200.000 Menschen anziehen, werden in diesem Herbst ins Netz verlegt. Vom 22. bis 25. Oktober findet die Spiel.digital online statt. Wie auch in der analogen Version können sich Spielefans über neue Brettspiele informieren. Die Bandbreite reicht vom Rollen- über Karten- bis hin zum Kinderspiel. Auf Plattformen können die Spiele getestet werden. Live-Streams, Workshops und Angebote der ausstellenden Verlage ergänzen das Messeangebot. Alle Informationen rund um die Spieleneuheiten bleiben auch nach den vier Tagen online.

»NOW!« – Das Festival für Neue Musik

© Peter Prengel, Stadt Essen

Vom 29. Oktober bis 8. November heißt es zum zehnten Mal »NOW!«. Das Festival für Neue Musik steht diesmal unter dem Motto »Von fremden Ländern und Menschen« und setzt sich mit den unterschiedlichen Wahrnehmungen von Musik auseinander.

29.10. – 08.11.2020 | Philharmonie Essen

Kunst trifft auf Industriekultur bei der contemporary art ruhr

© Matthias Duschner

Kunst trifft auf Industriekultur: contemporary art ruhr auf Zollverein zeigt zeitgenössische Kunst aller Disziplinen sowie Video- und Performancekunst. Vom 30. Oktober bis zum 1. November präsentieren Galerien, Kunstprojekte und Künstler aus der Region, aus Deutschland, Europa oder aus Südkorea in vier Hallen des Welterbes Arbeiten und Kunstprojekte. Mit ihrem Ausstellungskonzept des open space, mit den sich den Besuchern und der Industriearchitektur weit öffnenden Ständen, steht die C.A.R. für offenen Austausch zwischen Besuchern, Künstlern und Ausstellern. Eintritt je Veranstaltungstag (von Freitag bis Sonntag): je 12 Euro, erm. 10 Euro. Der VVK startet in Kürze online, Ticket-Reservierungen sind möglich per Mail.

30.10. – 01.11.2020 | Zeche Zollverein, Halle 2, 5, 6 und 12

WET the show im GOP Varieté

© Alexander Dacos

Was haben brillante Akrobatiknummern mit herkömmlichen Badewannen zu tun? Mehr als ihr glaubt! Noch bis 25. Oktober macht das Essener GOP Varieté-Theater die Nasszelle zur Bühne und bringt mit »WET the show« zusammen, was bisher unvereinbar schien: Akrobatik und wogendes Nass ergeben spritzige Unterhaltung. Was man mit diesem alltäglichen Gegenstand, der Badewanne, alles anstellen kann, zeigen internationale Artisten, die zu den Besten der Varieté-Szene gehören. Showtime ist donnerstags und freitags um 20 Uhr. Samstags und sonntags finden Vorstellungen jeweils um 14 und 18 Uhr statt. Tickets gibt‘s ab 34 Euro. Reservierungen online oder telefonisch unter: 0201 2479393.

Bis 25.10.2020 | GOP Varieté-Theater, Rottstraße 30, 45127 Essen

Große Keith-Haring-Retrospektive im Museum Folkwang

© Keith Haring Foundation

Seine Strichmännchen und ikonischen Bildmotive sind schon fast Allgemeingut, seine Werke waren in der 1980er Jahren Kult – Keith Haring stand da im Mittelpunkt der New Yorker Kunstszene. Und von dort gingen sie um die Welt. Das Museum Folkwang taucht mit mehr als 85 Werken Harings in diese Welt der tanzenden Strichmännchen ein. Noch bis 29. November könnt ihr großformatige Gemälde, frühe Zeichnungen, Video- und Performance-Experimente, Plakate und Schallplattencover bewundern. Flankiert wird die Schau von einer Präsentation internationaler Plakate gegen Aids. Tickets können im Vorfeld online reserviert werden.

Bis 29.11.2020 | Museum Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen | Dienstag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr, Donnerstag, Freitag 10:00 – 20:00 Uhr | Eintritt 10 Euro, erm. 6 Euro

Zollverein digital erkunden beim virtuellen Denkmalpfad

© Zollverein

Einmal ganz alleine die historischen Gebäude durchstreifen und das Welterbe Zollverein auf eigene Faust erkunden, das ist nun überall und jederzeit möglich. Mit wenigen Mausklicks befindet ihr euch mitten im historischen Kern der einst leistungsstärksten, größten und schönsten Zeche der Welt. Im virtuellen Denkmalpfad werdet ihr vom ehemaligen Bergmann Peter begleitet.

Ruhr Museum zeigt Ausstellung Kindheit im Ruhrgebiet

@ Brigida Gonzalez

Wie Kinder im Ruhrgebiet zwischen 1945 und 1989 groß wurden, könnt ihr in der Ausstellung »Kindheit im Ruhrgebiet« im Ruhr Museum hautnah erleben. Hier findet ihr 66 ausgewählte Objekte zusammen mit den persönlichen Geschichten ihrer Besitzer*innen. Eingerahmt werden die Exponate von Fotografien aus allen Jahrzehnten.

Bis 25. Mai 2021 | Ruhr Museum | UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen | Montag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr | Eintritt 3 Euro, erm. 2 Euro | Kinder und Jugendliche unter 18 J. frei sowie Schülerinnen und Studentinnen unter 25 Jahren

Tipp: In der ehemaligen Kohlenwäsche auf Zollverein könnt ihr außerdem die Sonderausstellung »100 Jahre Ruhrgebiet« erleben. Die Schau zeigt mit 1.300 Objekten schlaglichtartig die komplexe Entwicklung der Metropole, deren ewiger Wandel auch eines ihrer Markenzeichen geworden ist.

Bis 9. Mai 2021 | Ruhr Museum | UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen | Montag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr | Eintritt 7 Euro, erm. 4 Euro

Share
Kategorie:
vorheriger Artikel