Kultur-Events im Juni in Essen

7. Juni 2021

Vorhang auf, die Kultur kehrt zurück auf die Bühne! Schauspiel, Ausstellungen und Open Air Konzerte – im Juni in Essen ist einiges los. Aus diesem Grund haben wir für euch eine feine Auswahl kultureller Events für Juni zusammengestellt.

Die Unsichtbare Skulptur: Beuys-Ausstellung auf Zollverein

© Zlatan Alihodzic

Im Rahmen von #beuys2021 zeigt die Stiftung Zollverein zusammen mit dem Ruhr Museum die Beuys-Ausstellung »Die Unsichtbare Skulptur. Der Erweiterte Kunstbegriff nach Joseph Beuys«. Die Sonderausstellung beschäftigt sich mit der Kunst und dem Denken des Mannes mit Hut und stellt bisher wenig bekannte Bezüge des Künstlers zum Ruhrgebiet her. Welche Bedeutung hat seine Kunst für die Gesellschaft? Wie verstand Beuys Demokratie und Freiheit? Und wie politisch ist seine Kunst heute noch?

Ebenfalls geöffnet ist die Schau »180 Grad Ruhrgebiet« im Rundeindicker im Portal der Industriekultur mit Panoramafotografien von Diether Münzberg. Das Ruhr Museum hat außerdem die Laufzeit der Galerieausstellung »Kindheit im Ruhrgebiet« bis zum 3. Oktober verlängert. 

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, die wieder besucht werden können, gehören u. a. das Red Dot Design Museum und die Aussichtsplattform auf dem Dach der Kohlenwäsche. Das Phänomania Erfahrungsfeld auf Schacht 3/7/10 öffnet ab dem 5. Juni. Reguläre Führungen auf dem Denkmalpfad Zollverein sind noch nicht wieder möglich, doch mit einer App können Besucher die denkmalgeschützten Anlagen von Schacht XII auf eigene Faust erkunden. Der Zugang zu allen Ausstellungen sowie die Teilnahme an dem App-gestützten Angebot ist nur nach Buchung eines Zeitfenstertickets möglich.

Villa Hügel verlängert Kippenberger-Ausstellung

© Krupp-Stiftung | Peter Gwiazda

Ende Mai öffnete die Villa Hügel und der Park wieder für euch. Zeitgleich geht die Kippenberger-Ausstellung zu vergessenen Einrichtungsproblemen in der Villa Hügel in die Verlängerung bis zum 4. Juli! In der Ausstellung werden neben Plakaten und Rauminstallationen Künstlerbücher von Martin Kippenberger gezeigt. Das Buch ist ein Medium, das den Künstler stetig beschäftigte und das er gern auch mal ironisch nutzte, um auf eine falsche Fährte zu führen: So auch mit dem Titel des Ausstellungskataloges »Vergessene Einrichtungsprobleme in der Villa Hügel (Villa Merkel)« aus dem Jahr 1996, welcher wiederum titelgebend für die Ausstellung in der Villa Hügel ist.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Aktuell ist der Besuch in der Villa Hügel nur mit Buchung eines Zeitfenster-Tickets im Online-Shop der Villa Hügel möglich. So könnt ihr euren Besuch ohne lange Wartezeit genießen. Ein Negativtest für den Ausstellungsbesuch ist nicht mehr nötig.

Kunst und mehr bei der RüArt

© Reinhard Pietrass

Wenn Gemälde, Fotografien, Collagen neben den neuesten Sommerlooks hängen und Kunstschaffende zwischen Schmuck oder Reiseplanung mit Kunstinteressierten ins Gespräch kommen, dann ist wieder RüArt. Bis 13. Juni beleben fast 100 Essener Kunst- und Kulturschaffende aus sechs Bereichen, u.a. aus Malerei, Fotografie, Skulptur und Grafik rund 70 Schaufenster sowie Galerien entlang der Rü. Wem ein Kunstwerk gefällt, der kann es auch kaufen.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Tipp: Am Sonntag, 6. Juni ist darüber hinaus verkaufsoffener Sonntag in Rüttenscheid und der darf trotz Teil-Lockdown hoffentlich stattfinden. Viele Geschäfte beteiligen sich – das heißt: Auf und rund um die Rü werden zahlreiche Geschäfte von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet sein und die Aussengastronomie wartet mit zahlreichen Angeboten auf!

Art Talks, Webinare und Online-Workshops bei der digitalen Frühjahrsausgabe der C.A.R.

© westenergie | Verena Hentschel

Die Photo/Media Art Fair der Contemporary Art Ruhr findet erstmals digital statt! Euch erwartet ein vielfältiges Programm, das neben Art Talks mit Galeristen und Akteuren der Kunst- und Kulturszene, zu kostenlosen Webinaren und Online-Workshops einlädt. Mehr Info zum Programm findet ihr hier.

Open Air Konzert im Grugapark

© TUP | Volker Wiciokopen

Beim Open Air Konzert im Grugapark könnt ihr die Essener Philharmoniker erstmals seit Oktober 2020 wieder live erleben! Am Samstag, 5. Juni, um 19 Uhr im Musikpavillon stehen Werke von Dvorák und Beethoven auf dem Programm.

Premieren im Schauspiel Essen

© Markus Hesse

Im Juni erwarten euch gleich zwei Premieren des Schauspiel Essen. Um die Einsamkeit im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 geht es beim Stück »Fünf gelöschte Nachrichten« von Falk Richter ab 3. Juni im Casa. Und ab 5. Juni soll die Doppelgänger-Komödie »Bunbury – Ernst ist das Leben« von Oscar Wilde für beste Unterhaltung im Grillo-Theater sorgen.

Live-Konzerte in der Philharmonie

© Frank Vinken

Unter dem Motto »All you need is Brass« öffnet die Philharmonie am 7. Juni zum ersten Mal seit Anfang November wieder die Türen des Alfried Krupp Saals für euch. Im weiteren Verlauf erwartet das Publikum bis zum 5. Juli ein umfangreiches Programm, das Konzerte mit renommierten Künstler*innen wie Joyce DiDonato und Franco Fagioli bereithält. Mehr Info findet ihr hier. Highlight ist das traditionelle Saisonfinale der Philharmoniker: Am Samstag, 26. Juni, um 20 Uhr bietet »Ein Sommernachtstraum« einen außergewöhnlichen Einblick in die goldenen Zwanziger des vergangenen Jahrhunderts – vom sinfonischen Werk über den gesellschaftskritischen Cabaret-Gesang bis zum frivolen Chanson, ist alles dabei.

Saisonauftakt von Kunstbaden im Grugabad

© Kunstbaden

Kunstbaden holt Tanz, Konzerte und Performances in das denkmalgeschützte Grugabad. Die gleichnamige Veranstaltungsreihe lädt am Samstag, 12. Juni zum Picknick-Konzert mit dem Vokalorchester NRW, das Hits aus Rock, Pop sowie Elektro singt. Und am Samstag 19. Juni entführt Katja Heinrichaus mit der Lesung »Erst trink mit mir ein bisschen Alkohol« in die goldenen Zwanziger des vergangenen Jahrhunderts. Begleitet wird sie dabei von Florian Hoheisel am Cello. On top könnt ihr mit der Eintrittskarte zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn schwimmen gehen.

Share
Kategorie:
Stadt
No items found.
Tag:
Kunst & Kultur
No items found.