Hofläden in Essen: Hochsaison für Kürbis, Salat & Co

7. Oktober 2020
© pexels

Im goldenen Oktober zeigt sich der Herbst von seiner schönsten Seite – draußen in der Natur wie auch drinnen in der Küche. Diesen Monat hat Kohl Hochsaison: Ob Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl oder Rosenkohl. Außerdem fängt die Saison für Wurzelgemüse wie Pastinaken und Schwarzwurzeln so richtig an. Rund um Halloween darf natürlich auch der Kürbis nicht fehlen.

Knackige Salate solltet ihr jetzt noch genießen: Viele Salatsorten wie Eisbergsalat, Kopfsalat, Radicchio und Rucola sind nur noch im Oktober frisch aus der Region erhältlich. Auch viele Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie und Basilikum verabschieden sich Ende des Monats in die Winterpause. Beim Obst wird die Auswahl heimischer Sorten ebenfalls merklich kleiner, doch frische Äpfel, Brombeeren, Tafeltrauben und Quitten gibt es jetzt sogar im Überfluss. Mit etwas Glück findet ihr auch noch Holunder- und Preiselbeeren sowie Nektarinen, Pfirsiche und Zwetschgen. Und wer jetzt Lust auf heimische Obst- und Gemüsesorten bekommen hat, sollte diese Hofläden aufsuchen.

Regional einkaufen und Tiere streicheln im Bauernhof am Mechtenberg

© unsplash

Inmitten von Feldern und Grün bewirtschaftet die Familie Budde Maaß seit 2007 den Bauernhof am Mechtenberg, den sie mit viel Liebe umgebaut haben. Neben Kartoffeln, Obst, Gemüse und Eiern werden im Hofladen vor allem Wurst-, geräucherte Fisch- und Geflügelspezialitäten, naturbelassene Milchprodukte, selbstgemachte Fruchtaufstriche sowie Weine vom Winzer angeboten. Im Herbst verwandelt sich der Hof in ein riesiges Kürbisparadies.

Das Hofcafé lädt ein zu bleiben … mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen. Außerdem können kleine Gäste Kontakt zu den Hoftieren im Streichelzoo knüpfen, auf großen Heuballen spielen, im Sand buddeln oder Trettrecker fahren. Der Hof liegt im Herzen des Ruhrgebiets und wenn ihr auf das Auto verzichten möchtet, könnt ihr den Bauernhof am Mechtenberg problemlos per Rad erreichen.

Bauernhof am Mechtenberg | Am Mechtenberg 5, 45309 Essen | Dienstag – Samstag 9:00 – 18:00 Uhr | Sonntag: 11:00-18:00 Uhr | Mehr Info

Obst, Gemüse und mehr im Oberschuirshof

© Oberschuirshof

Obst, Kartoffeln, Feldgemüse oder Fleisch aus artgerechter Haltung: Auf dem Oberschuirshof produziert Bauer Weber regional-saisonale und frische Lebensmittel. Ob Hühner, Iberico Schweine, Schwäbisch-Hällische Urschweine und zu Weihnachten Gänse und Wildenten – Tierwohl und artgerechte Haltung haben hier oberste Priorität.

Im Hofladen findet ihr daneben alles, was auf dem Bauernhof wächst: Strauchbeeren, diverse Birnen- und Pflaumensorten sowie über 25 verschiedene Gemüsesorten und Kartoffeln. Für Apfelliebhaber*innen stehen zwölf verschiedene Sorten zur Auswahl. Neben dem Einkauf im Hofladen, könnt ihr in den Ställen vorbeischauen, den Schafen beim Rasenmähen zusehen, die Felder besuchen oder selbst ein Feld mieten um eigenes Obst und Gemüse anzubauen.

Oberschuirshof | Schuirweg 61, 45133 Essen | Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr | Samstag 8:30 – 15:00 Uhr | Mehr Info

Feldmanns Grüner Markt: Einkaufen mit allen Sinnen

© Feldmann's Grüner Markt

In Feldmanns grünen Markt erwartet euch eine umfangreiche Auswahl an frischem Obst und Gemüse, Eiern, Kartoffeln, Backwaren, Milch und Molkereiprodukten. Die Käsetheke sorgt mit ihrer Vielfalt für Gaumenfreuden bei Käseliebhaber*innen. Und wer Lust auf frische Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Herstellung hat, sollte die hofeigene Fleischerei im Herzen des Hofladens besuchen.

Genauso wie die Jahreszeiten wechseln, so wächst und verändert sich immer wieder das Sortiment im Feldmanns Grüner Markt. So werden hier zehn verschiedene Sorten Salat angebaut, die im Hofmarkt angeboten werden. Neben Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren wird einiges an Gemüse, wie Paprika, Fenchel, Auberginen, Zucchini, Kürbisse und vieles mehr angebaut – die Sortenvielfalt ist außergewöhnlich groß.

Feldmanns Grüner Markt | Schuirweg 105, 45133 Essen | Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr | Samstag 8:00 – 15:00 Uhr | Mehr Info

Powerfood aus der Region bei Bauer Ridder

© Unsplash

Bauer Ridder geht mit der Saison und bietet frische Feldfrüchte, Beeren und deutsche Kartoffelsorten. Auch hausgemachte Brot- und Backwaren, Fruchtaufstriche und andere selbstgemachte Spezialitäten findet ihr im gut sortierten Hofmarkt. Ausgewähltes Obst und Gemüse, Eier, Wurst, Käse, Fisch und Geflügel (Gänse, Enten und Puten) komplettieren das Hofladenangebot.

Der Hof ist Teil eines Ensembles historischer Fachwerkhäuser, den Fünf Höfen am Leither Bach. Allen Pferdefreunden sei der Hof besonders ans Herz gelegt, denn Bauer Ridder hält viele verschiedene Rassen. Streicheln ist natürlich erlaubt. Und in der Weihnachtszeit könnt ihr außerdem euren Tannenbaum direkt vom Hof holen.

Bauer Ridder | Rodenseelstraße 181, 45307 Essen | Montag – Freitag 8:30 – 18:00 Uhr | Samstag 8:00 – 14:00 Uhr | Mehr Info

Tradition und Vielfalt im Mittelhammshof

© Mittelhammshof

Der Bioland-Betrieb Mittelhammshof scheint aus der Zeit gefallen zu sein. Es herrscht traditionelle Vielfalt: Kartoffeln, Gemüse, Obst und Getreide werden angebaut, Rinder, Schweine und Lämmer aufgezogen, es gibt frische Rohmilch zum Abzapfen und Eier von glücklichen Hühnern. Außerdem werden im gemeinsamen Ladenlokal mit der Bäckerei Troll aus Werden eigene Bio-Lebensmittel vor Ort angeboten. Neben der großen Auswahl an Produkten im Hofladen, könnt ihr hier zum eigenen Gemüsebauer werden.

Mittelhammshof | Margrefstraße 15, 45239 Essen | Montag – Freitag 8:00 – 18:00 Uhr | Mehr Info

Bauernhof-Flair bei Bauer Brömse

© unsplash

Brömses Landscheune liegt inmitten von Obstbaumplantagen und Beerensträuchern, umgeben von Wiesen und Feldern. Vor dem Haus grasen Pferde, auf der hinteren Weide tummeln sich Schafe und Ziegen. Im Hofladen von Bauer Brömse findet ihr selbstgemachte Marmeladen, Imker-Honig, Kartoffeln und Eier aus eigener Produktion, selbstgemachte Mettwurst und Eierlikör sowie während der Saison Ziegenkäse, Senf und NaJu-Apfelsaft. Neu dabei sind Zucchini und Kürbisse.

Im Herbst können Äpfel nicht nur im hauseigenen Hofladen ergattert werden, sondern auch auf eigens angelegten Feldern. In dem gemütlichen Hofcafe könnt ihr außerdem selbstgebackene Kuchen und Kaffeespezialitäten genießen. Für kleine Gäste gibt es einen Streichelzoo und Ponyreiten. Brömses Landscheune ist eine idyllische Oase mitten in der Stadt und problemlos mit dem Rad zu erreichen.

Bauer Brömse | Schilfstraße 15, 45357 Essen | Montag – Freitag 15:00 – 18:00 Uhr | Samstag und Sonntag 13:00 – 18:00 Uhr | Mehr Info

Natur pur erleben im Klosterberghof

© Unsplash

Der denkmalgeschützte Klosterberghof im Naturschutzgebiet Horst liegt versteckt zwischen Feldern und Obstwiesen. Bewirtschaftet werden Feld, Stall und Hof nach Bioland-Kriterien. Der Hofladen bietet ein umfangreiches Sortiment aus ökologischer Produktion. Eine Besonderheit sind alte Kartoffelsorten, wie die »Blauen Schweden« oder die »Bamberger Hörnchen«. Außerdem findet ihr hier über 35 Gemüsesorten, Eier, Rindfleisch, Honig, Obst und Säfte aus eigener Herstellung.

Klosterberghof | Weg am Berge 39, 45279 Essen | Montag – Donnerstag 9:30 – 12:00 Uhr, sowie 14:00 – 18:30 Uhr | Freitag 9:30 – 18:30 Uhr | Samstag 9:30 – 13:30 Uhr | Mehr Info

vorheriger Artikel