Die Kulinarische Schnitzeljagd lädt zur Genusstour durch Essen

12. Mai 2020
© Kulinarische Schnitzeljagd

Zum ersten Mal lädt »Die Kulinarische Schnitzeljagd« am Samstag, den 11. Juli zu einer einzigartigen Genusstour durch Essen ein. Bei dem Format sind insgesamt 12 persönlich ausgewählte Restaurants, Cafés und Feinkostläden aus der Ruhrmetropole mit dabei und präsentieren den Besuchern, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, besondere kulinarische Kostproben.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es diesen Sommer wichtiger denn je, die lokale Gastronomie zu unterstützen. In den vergangenen Wochen waren alle Läden geschlossen  und ihre einzige Möglichkeit, ihre Verluste möglichst gering zu halten, ist der Verkauf von Take-Away-Gerichten oder Gutscheinen. Inzwischen dürfen sie unter Einhaltung vorgegebener Hygiene-Maßnahmen wieder öffnen.

Bei der Essener Genusstour sind viele individuelle und raffinierte Läden mit dabei, dazu gehören u.a. BETTER BREAK, Buchholzhof, Cafe am Markt, Das Restaurant der Straußenfarm, DOLCINELLA, Gastschiff Thetis, Kattenturm, KIKA’S Eiscafe, Klöckers Kaas Kate, lecker werden, Mika´s Eisbox und SEIZOEN.

Für die Teilnehmer der kulinarischen Schnitzeljagd ist es eine ideale Möglichkeit, neue Läden kennenzulernen und ihnen nach der schweren Zeit der vorübergehenden Schließung wieder auf die Beine zu helfen sowie ihren kulinarischen Horizont erweitern. Sie bewegen sich dabei nicht zusammen, sondern individuell in Kleingruppen oder alleine. Ein Besuch aller Läden ist natürlich nicht verpflichtend.

Einhaltung aller erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen nach Corona

Im Juli wird die Schnitzeljagd unter den dann geltenden Hygiene-Maßnahmen stattfinden. Um die Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten, wird die Tour mit einer maximalen Teilnehmeranzahl von 150 Schnitzeljägern stattfinden. So kann sichergestellt werden, dass auch in kleinen Läden der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Kulinarische Schnitzeljagd Erfinder Peter Wiedeking © Kulinarische Schnitzeljagd

Individuelle Genusstour entlang der Ruhr – von Kettwig bis Werden

Neue Läden entdecken, die Stadt mit dem Fahrrad erkunden, Leckerbissen aus fernen Ländern probieren, fair produzierten Kaffee trinken, vegetarische Alternativen testen – all das ist am 11. Juli zwischen 11 und 18 Uhr mitten in Essen möglich. Bei der kulinarischen Schnitzeljagd, die an der Ruhr entlang von Essen Kettwig nach Essen Werden und zurück führt, warten in 12 teilnehmenden Läden kleine Köstlichkeiten zum Probieren auf die Besucher. Hinter der Tour steckt Peter Wiedeking, der seit sechs Jahren die Genusstouren der Kulinarischen Schnitzeljagd organisiert. Davor hat er das Food-Startup »die abendtüte« geführt. Außerdem hat er bei der Einführung von Too Good To Go in Deutschland mitgeholfen. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Kulinarischen Schnitzeljagd baut er aktuell zusammen mit Lee Greene die Innovationsplattform »Foodhub NRW« auf.

Neben den kulinarischen Überraschungen lädt die Schnitzeljagd auch zu einer umweltfreundlichen Entdeckertour mit dem Fahrrad ein, denn die Strecke ist radoptimiert. An insgesamt 12 Stationen kann dann gestoppt, gelacht, getrunken, gegessen und geshoppt werden. Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann sich bei metropolradruhr Essen ein Fahrrad leihen und sich die vorgeschlagenen Routen für Google Maps oder Komoot kostenlos herunterladen.

Eintrittskarten für die kulinarische Schnitzeljagd Essen gibt es im Vorverkauf bis zum 27. Mai für 30 Euro (anstatt 35 Euro) online im Ticketshop oder bei den teilnehmenden Läden.

11.07.2020 | Zwischen 11:00 und 18:00 Uhr | Essen | Mehr Info

vorheriger Artikel