Bäckermeister, Erfinder und plötzlich Buchautor!

8. Juli 2019

Wer Hermann Welp auf dem Rüttenscheider Wochenmarkt schon einmal an seinem Stand von »Welpino« oder als Erfinder und Organisator beim Marktsingen erlebt hat, der kennt vielleicht auch die »Welpino«-Erfolgsgeschichte um feine italienische Backkunst?!

In seinem ersten Buch »Papa ist Bäcker und Erfinder« erzählt Hermann Welp wie ein Trip nach Italien seinen heute 108 Jahre alten Betrieb rettete. Das Buch widmet er seiner Familie, insbesondere seinen Kindern und Enkeln, die einen Vater und Großvater erlebten, der viel wirtschaftlichen Druck verspürte und nur wenig Zeit für die Familie aufbringen konnte. Das Vorwort schrieb Christian Stratmann, Prinzipal des Mondpalasts von Wanne-Eickel und des RevuePalasts Ruhr, ein alter Schulkamerad und Freund, der genau wie Welp die Menschen begeistern und Neues schaffen will.

»Geplant war zunächst ein persönlicher Rückblick für meine Kinder und Enkel, damit sie erfahren wie es früher war«, so Bäckermeister Welp, der angespornt von Lektor Uli Ross, im Buch neben wirtschaftlichen Umbrüchen und dem Wandel zur Bio Bäckerei auch über Anekdoten aus dem alltäglichen Marktgeschehen sowie seinem wegweisenden Trip nach Sizilien berichtet.

»Wenn ich damals nicht nach Sizilien gegangen wäre, würde ich heute statt feiner italienischer Backkunst vielleicht französische Éclairs anbieten, das gibt es im Ruhrgebiet bislang noch nicht und damit könnte ich ruhig schlafen«, so der Unternehmer, der sein italienisches Gebäck heute unter anderem in der Sansibar auf Sylt verkauft und davon überzeugt ist, dass Authentizität die Basis bildet für eine erfolgreiche Spezialisierung. »Man muss schon etwas Besonderes anbieten, sonst wird es beliebig« erklärt Welp, der im Herbst den 65. Geburtstag feiert. Für die Zeit nach 2020 hat er »frühzeitig und organisiert« nach einem Nachfolgebetrieb gesucht und damit die Zukunft der italienischen Sparte »Welpino« gesichert.

Anlässlich seines Buchs »Papa ist Bäcker und Erfinder« lädt Hermann Welp am 25. August um 14 Uhr zu einer Lesung mit zahlreichen prominenten Gästen bei Kaffee und Mandelkuchen ins Welpino an der Rellinghauser Straße 286. Dabei sind unter anderem: OB Kufen, Christian Stratmann, Reinhard Wiesemann, Lektor Uli Ross und Illustratorin Doro Ostgathe, die das Titelmotiv beigesteuert hat.

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Decker und dem Cafe am Markt findet am 11. Juli im Rahmen des offenen Donnerstag um 18 Uhr in Essen-Kettwig außerdem eine Lesung mit Journalist Wolfgang Hollender (2+2 Kommunikation) statt, begleitet von einer Ausstellung mit Illustrationen von Doro Ostgathe.

11.07.2019 | 18:00 Uhr | Buchhandlung Decker und dem Cafe am Markt | Essen-Kettwig

25.08.2019 | 14:00 Uhr | Kaffee und Mandelkuchen ins Welpino | Rellinghauser Straße 286, 45136 Essen | Mehr Infos

Share
Kategorie:
Tag:
vorheriger Artikel